«Freude und Leidenschaft führen zu Energie»

Vom Ex-Fussballprofi zum Mental­coach: Alain Sutter sprach in Murten darüber, wie wichtig es sei, Stress zu vermeiden und sich mit dem zu beschäftigen, was einen wirklich glücklich mache. Sutter war zu Gast bei der Eröffnung eines Murtner Therapiezentrums.

Hoch über Murten kann man im idylli­schen Ortsteil Burg ein bisschen über den Dingen zu schweben. Es scheint kein Zufall zu sein, dass Judith und Pierre Conus gerade hier in einem umgebauten Bauernhaus Therapie und Coaching an­bieten. Am Freitagabend fand die Eröff­nung des Therapie- und Seminarraums «Caruso», der B&B-Ferienwohnung «Dol­ce» und des Pferdestalls «Burg» statt. Mit hochwertigen Materialien wurden die nach Conus' Pferden benannten Räum­lichkeiten im Wohnhaus ausgebaut; En­de März waren die Renovationsarbei­ten beendet. Das Eröffnungsprogramm wartete mit einem grossen Namen auf: Ex-Fussballprofi Alain Sutter, der heu­te unter anderem als Coach im Bereich Stressmanagement arbeitet. 

 

Mit dem Herzen dabei sein 

«Die Menschen sollen glücklich werden: Denn wer glücklich ist, ist auch erfolg­reich», sagte der ehemalige Nationalspie­ler zu den zahlreichen Besuchern. «Es ist sinnvoll sein Leben zu einer Herzensangelegenheit zu machen.» Schon seit über 20 Jahren beschäftigt sich der ver­sierte SRF-Fussballexperte mit dem The­ma Leistungsoptimierung. Mittlerweile hat er bereits zwei Bücher veröffentlicht, das neuste im November 2016: «Herzens­angelegenheit». In der Fortsetzung sei­nes ersten Buches «Stressfrei glücklich sein» beschreibt der Bestsellerautor, wie man Stress reduzieren und das körper­liche und seelische Wohlbefinden steigern kann. Sutter berichtet in seinem neuen Buchangelegenheit zu machen.» Schon seit über 20 Jahren beschäftigt sich der ver­sierte SRF-Fussballexperte mit dem The­ma Leistungsoptimierung. Mittlerweile hat er bereits zwei Bücher veröffentlicht, das neuste im November 2016: «Herzens­angelegenheit». In der Fortsetzung sei­nes ersten Buches «Stressfrei glücklich sein» beschreibt der Bestsellerautor, wie man Stress reduzieren und das körper­liche und seelische Wohlbefinden stei­gern kann. Sutter berichtet in seinem neuen Buch von Fällen aus seiner Praxis: Mit einem kleinen EKG-Messgerät misst er während 24 Stunden den Pulsschlag seiner Patienten. Diese führen während dieser Zeit ein exakt Buch über ihre Ak­tivitäten. Diese sogenannte Herzraten­variabilität-Stressanalyse (HRV) gibt Auf­schluss über den Stress - und darüber, welche Gewohnheiten der Patient verändern muss, um etwa ein Burn- oder Bore-out zu vermeiden. Ziel ist, das Lebensfeuer und die Flexibilität zurückzu­erlangen. «Nur .Freude und Leidenschaft führen zu Energie», sagte der Sportchef der GC-Frauen. 

HRV-Messungen bietet auch Coach Judith Conus-Widmer in ihrer Pra­xis in Burg an. Sie beschäftigt sich mit Burn-out-Prävention sowie mit Füh­rungstraining, unter anderem mit Pfer­den, Coaching, Job-Coaching, Marketing ­und Verkaufsberatung, dem Stoffwechsel und mit Hypnosetherapie. Die ehemalige Geschäftsführerin einer Webagentur ist Absolventin des Diplomlehrgangs des Berner Hypnoseexperten Gabriel Palacios. Ferner organisieren in Burg externe Expertinnen Yogakurse und bieten Meditation und Faszientherapie an. Faszien sind Weichteil-Komponenten des Bindegewebes, die den ganzen Körper als umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk durchdringen.

ea

Der Murtenbieter Nr. 37 vom Dienstag, 9. Mai 2017